Gretel Bergmann

Logo

Gretel Bergmann ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin jüdischer Herkunft. WEITERLESEN

Couragiert

  

 

Wir sind Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage.... WEITERLESEN

Umweltbewusst

Zum wiederholten Male sind wir `Umweltschule in Europa` geworden. WEITERLESEN

Sportfreundlich

Logo Sportfreundliche Schule

Im Juli 2015 wurden wir zum 3. Mal in Folge als Sportfreundliche Schule zertifiziert... WEITERLESEN

„Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Diese Auszeichnung wurde der Schule am 22. August 2013 verliehen.

Unsere Auftaktveranstaltung stand unter dem Motto
'Anderssein heißt nicht anders zu sein'.

Zur Begrüßung unserer Gäste hat die Klasse 2b das Lied 'Im Land der Blaukarierten' vorgetragen. Darin geht es darum, dass zuerst alle abgelehnt und ausgeschlossen werden, die anders aussehen. Schließlich bilden sie aber eine buntgemischte Gruppe und rufen anderen zu: „Willkommen hier im Land! Hier kannst du mit uns leben, wir reichen dir die Hand!“              

Danach erinnerte Frau Kehlbeck-Raupach an die Bedeutung des Schullogos. Es soll dafür stehen, dass viele unterschiedliche Menschen in die Eystruper Schule kommen, um zu lernen und um zu arbeiten. Sie reichen sich die Hand, haben viel Spaß miteinander und helfen sich gegenseitig. In der großen Schulgemeinschaft ist viel in Bewegung und es wird viel bewegt.

Es folgte ein Theaterstück der Klassen 3a und 3b zum Buch „Du bist einmalig“. 

Als Nächstes stand die offizielle Titelvergabe auf dem Programm. Herr Rudi Klemm vom Weser-Aller-Bündnis (WABE) hielt eine kurze Ansprache. Er lobte alle Schülerinnen und Schüler dafür, dass sie sich gegen eine Ausgrenzung von Personen und Personengruppen mit ihrer Unterschrift ausgesprochen haben. Die Eystruper Schülerinnen und Schüler wollen sich einsetzen für eine gewaltfreie, demokratische Gesellschaft und dies in Projekten und Aktionen immer wieder zum Ausdruck bringen.

Jenny Becker und Renas Direk bekamen als Klassensprecher der 10. Klasse von Herrn Klemm eine Urkunde überreicht und durften sie vorlesen. Es folgte das große Schild mit dem Logo „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

 Dort heißt es: Wir wollen einander achten. Wir erkennen an, dass alle verschieden sind. Auch wenn jemand anders ist oder anders aussieht, gehört er zu uns. Wir gehen auf fremde Mitschülerinnen und Mitschüler zu und beziehen sie ein.  

Danach wurde es richtig spannend. Wir lernten unseren Paten kennen, Herrn Helge Limburg.

Herr Limburg ist Politiker und seit Januar 2008 für Bündnis90/DIE GRÜNEN im Landtag in Hannover. Er ist Ansprechpartner für die Region Nienburg. Seit Januar 2013 regiert seine Partei zusammen mit der SPD in Niedersachsen. Auch er richtete lobende Worte an uns und will uns bei unseren weiteren Projekten gerne unterstützen. Schülergruppen dürfen ihn sogar im Landtag in Hannover besuchen.

Suchen